Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben springen

Top

Kein Kommentar

Human Resources Award 2015

Human Resources Award 2015

v.l.n.r.: WB-Direktor Kurt Egger, Gerald und Judith Schwarz, LR Christian Buchmann

Wirtschaftsbund ehrte aiola Gastronomie GmbH

Der Wirtschaftsbund Steiermark nahm den „Tag der Arbeitgeber“ am 30. April 2015 zum Anlass, um wieder ein steirisches Unternehmen mit dem „Human Resources Award“ auszuzeichnen. Bereits zum dritten Mal vergab der Wirtschaftsbund diesen Preis – heuer wurden Gerald und Judith Schwarz, aiola Gastronomie GmbH, ausgezeichnet.

„Der Tag der Arbeitgeber ist allen heimischen Verantwortungs- und Leistungsträgern gewidmet, die mit ihren Betrieben für Arbeitsplätze, Wirtschaftswachstum und Wohlstand sorgen. Gerald und Judith Schwarz leisten mit ihrem unternehmerischen Engagement einen wichtigen kulinarischen Beitrag in Graz und beschreiten mit ihrem neuen ‚Mitarbeitermodell‘ einen innovativen Weg“, sagt Wirtschaftslandesrat und WB-Obmann Christian Buchmann. „Mit der Verleihung des Human Resources Awards wollen wir ein starkes Zeichen für die Anerkennung des steirischen Unternehmertums setzen“, ergänzt er.

Auch WB-Direktor Kurt Egger unterstreicht die Bedeutung des Preises: „Der Award soll ein Zeichen für die Anerkennung der hervorragenden unternehmerischen Leistung und Verantwortung für die Gesellschaft sein. Unser Ziel ist es, dafür mehr Bewusstsein in der Bevölkerung zu schaffen.“

Dieses Jahr freuten sich Gerald und Judith Schwarz, Eigentümer der aiola Gastronomie GmbH, über die Auszeichnung. Das Gastro-Paar führt seit der Übernahme des Landhaus-Kellers und des Café Promenade bereits vier bekannte Grazer Gastronomiebetriebe. „Für uns ist diese Weiterentwicklung eine große Verantwortung und Herausforderung. Immerhin verdoppeln wir nicht nur die Anzahl unserer Gastronomiebetriebe, sondern auch die Mitarbeiterzahl. Ab Herbst 2015 wird sich diese von rund 70 auf zirka 150 Mitarbeiter erhöhen“, erzählt Judith Schwarz.

Die Gastronomin erklärt auch das Erfolgsrezept von aiola, das auf drei Säulen beruht: „Zum einen ist das gastronomische Konzept, also die Ausrichtung, gepaart mit dem Einrichtungsdesign, elementar. Zum anderen legen wir großen Wert auf ein regionales und qualitatives Angebot von Speisen und Getränken. Die dritte und besonders wichtige Säule sind unsere Mitarbeiter.“

Wie sehr die aiola-Gastronomie ihre Mitarbeiter wertschätzt, zeigt sich auch am Personalmanagement. Gerald und Judith Schwarz setzen verstärkt auf Mitarbeiterbeteiligung und beschreiten damit neue Wege in der Mitarbeiterpolitik. „Im Café Promenade haben wir einen langjährigen Mitarbeiter an unserer Seite, der das Lokal mit uns gemeinsam sehr eigenständig führen wird und daran beteiligt ist“, so Judith Schwarz. „Durch das Instrument der Mitarbeiterbeteiligung wollen wir unseren Mitarbeitern auch die Möglichkeit für eine Selbständigkeit geben. Außerdem können wir so alle vier Betriebe sehr individuell und persönlich führen.“

Foto: © geopho.com

Artikel kommentieren