Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben springen

Top

Kein Kommentar

Murau

Murau

Hochleistungsinternet für WM-Region

v.l.n.r.: WK-Obmann Karl Schmidhofer, LR Christian Buchmann, LAbg. Manuela Khom,
Snowboarderin Marion Kreiner, A1-Vorstand Marcus Grausam, Jürgen Stolz,
Reg. Komm. Cäcilia Spreitzer, Kreischberg-GF Karl Fussi

Von 15. bis 25. Jänner waren der Kreischberg und das Lachtal Schauplatz der Freestyle-Ski- & Snowboard-WM. Um die Region noch fitter für das sportliche Großereignis zu machen, hat A1 die Breitbandinfrastruktur stark erweitert. Die Investitionen wurden im Rahmen der steirischen Breitband-Initiative vom Wirtschaftsressort des Landes mit insgesamt rund 90.000 Euro gefördert. „Während der Weltmeisterschaft werden die Region Kreischberg und damit die gesamte Steiermark international im Rampenlicht stehen. Daher war mir wichtig, dass die Versorgung mit Hochleistungsinternet rechtzeitig umgesetzt wird. Die vom Wirtschaftsressort geförderten Investitionen in die Breitbandinfrastruktur wirken aber weit über die WM hinaus und stellen sicher, dass die Unternehmen und Haushalte in der Region eine leistungsfähige Auffahrt auf den Datenhighway erhalten. Das sorgt für Wertschöpfung und Arbeitsplätze“, so Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann bei einem Pressegespräch in St. Georgen am Kreischberg.
Erreichbarkeit auf allen Wegen sei eine wichtige Voraussetzung für die Wirtschaft, erklärte Buchmann, der gemeinsam mit A1-Technikvorstandsdirektor Marcus Grausam und dem Murauer WK-Obmann Karl Schmidhofer über die jüngsten Aktivitäten auf diesem Gebiet informierte. Die Verantwortlichen sind sich einig, dass alle Gemeinden vom Ausbau der Kommunikationsinfrastruktur profitieren. ■

© Peter Haselmann

Artikel kommentieren