Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben springen

Top

Kein Kommentar

Der Quarterback und sein Team

Der Quarterback und sein Team

Der WB setzt auf Frauenpower

v.l.n.r.: Mag. Sylvia Loibner, Doris Schneider, Beatrice Erker, Christine Dressler-Korp, WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk, LR Christian Buchmann,
Elke Neubauer-Wolf, Ingrid Karner, Daniela Gmeinbauer, WB-Direktor Kurt Egger

Der Wirtschaftsbund (WB) stellt bei der WK-Wahl die meisten Kandidaten und tritt als einzige Fraktion in allen Branchen an. Auch der hohe Anteil an Frauen und jungen Branchenvertretern ist im Vergleich zu den anderen Fraktionen einzigartig.

AAAALLLTTT


Der WB ist nicht nur die größte wahlwerbende Gruppe, sondern auch die einzige politische Kraft, die in allen Gremien kandidiert.“

Christian Buchmann,
WB-Obmann, Kultur- und Wirtschaftslandesrat

Josef Herk geht mit einer unglaublichen Mannschaft in die WK-Wahl. „Wir haben rund um unseren ‚Quarterback‘ Josef Herk ein schlagkräftiges Team gebildet. Das Kernteam besteht aus über 90 Branchen- und Regionalvertretern, darunter 32 neue und 46 erfahrene Listenführer. Damit decken wir alle Bereiche der Wirtschaft ab“, erklärt WB-Landesobmann Christian Buchmann. Noch beeindruckender ist die Wahl aller WB-Kandidaten. Insgesamt kandidieren über 1.600 Unternehmer auf 78 Listen für den Wirtschaftsbund. „Damit ist der WB nicht nur die größte wahlwerbende Gruppe, sondern auch die einzige politische Kraft, die in allen Gremien kandidiert.“

In diesem großen WB-Team finden sich zum Beispiel auch viele Frauen. „Wir treten mit insgesamt 400 Unternehmerinnen an“, präzisiert Josef Herk. „Denn die steirische Wirtschaft ist sehr weiblich. Zwei von drei Firmengründern sind mittlerweile Frauen. Das entspricht einem Plus von 16 Prozentpunkten innerhalb von nur fünf Jahren. Dem tragen wir natürlich Rechnung und setzen auch auf Frauenpower“, weiß der WKO-Präsident. Damit ist der Wirtschaftsbund die einzige Interessenvertretung, die so viele Frauen als Kandidaten hat. „An die Spitze der Branchenvertretung stellen wir zwölf Kandidatinnen, davon sind sechs Kandidatinnen neu in ihrer Funktion“, weiß Herk.
Nicht minder beeindruckend ist auch die Zahl der Jungunternehmer. „Über 300 unserer Kandidaten sind unter 40 Jahre alt. So viele Junge hat niemand auf der Liste“, erklärt WKO-Präsident Herk.
Vor allem die Breite des Teams Herk beeindruckt. „Im Gegensatz zu politischen Mitbewerbern machen wir keinen Unterschied zwischen Unternehmern und Unternehmerinnen oder Ein-Personen-Unternehmern und Betrieben mit Mitarbeitern. Als größte wahlwerbende Gruppe in der Wirtschaftskammer setzt sich der Wirtschaftsbund für die gesamte steirische Wirtschaft ein, und die ist für uns unteilbar“, sagt WB-Landesobmann Christian Buchmann.
Kernbotschaft des Wahlkampfes, die WKO-Präsident Josef Herk quer durch alle Branchen trägt, ist EVA: „Entlasten – Vereinfachen – Ankurbeln“. „Wir treten für eine weitere Senkung der Lohnnebenkosten sowie Vereinfachungen im Bereich der Verwaltung und Bürokratie-Abbau ein und wollen die Wirtschaft durch sinnvolle Investitionsanreize ankurbeln“, sagt Josef Herk. „Leistung muss sich wieder lohnen. Dafür kämpfe ich mit einem tollen Team.“ ■

TEAM HERK
+12 Listenführerinnen
Petra Brandweiner-Schrott, Fachgruppe der Ingenieurbüros
Ing. Mag. Christine Dressler-Korp, Landesgremium des Elektro-
und Einrichtungsfachhandels
Beatrice Erker, Buch- und Medienwirtschaft
Daniela Gmeinbauer, Fachgruppe der Freizeit- und Sportbetriebe
Margit Hubner, Landesinnung der Fußpfleger,
Kosmetiker und Masseure
Ingrid Karner, Fachgruppe der persönlichen Dienstleister
Barbara Krenn, Fachgruppe der Gastronomie
Sylvia Loibner, Fachgruppe der Personenbeförderungsgewerbe
mit Personenwagen
Gabriele Machhammer, Landesinnung der Gesundheitsberufe
Daniela Müller-Mezin, Fachgruppe Entsorgungs- und
Ressourcenmanagement
Elke Neubauer-Wolf, Landesgremium des Juwelen-, Uhren-,
Kunst-, Antiquitäten- und Briefmarkenhandels
Doris Schneider, Landesinnung der Friseure

© pixelworker

Artikel kommentieren